Übersicht

Spider-80X SystemDie Spider-Serie besteht aus kompakten und leistungsfähigen Instrumenten für die Erfassung von Zeitsignalen und deren Echtzeit-Signalanalyse. Sie können sowohl als PC-Frontends mit Echtzeitdarstellung der Messsignale und -ergebnisse wie auch als Stand-Alone Geräte betrieben werden.

Die Spider-Module und Karten enthalten 2 bis 8 Eingänge für Spannung und IEPE/ICP-Sensorik, z.T. mit optionalen Ladungsverstärkern. Alternativ sind Ausführungen für DMS und MEMS Sensoren bzw. Thermoelemente und RTDs lieferbar. Die Module und Karten lassen sich sehr einfach zu synchronen, vielkanaligen Systemen vernetzen. Passende Racks nehmen bis zu 8 Module entspr. 64 Kanäle auf. Ein optionales, zentrales Speichermodul mit einer wechselbaren 256 GB Solid State Disk ermöglicht große Speichertiefen.

 

Aktuell

Spider-20, kompaktes Modul mit 2 oder 4 Kanälen in mobiler Handheld- und robuster Industrie-Ausführung

High Sampling Rate Option bis 256 kS/s pro Kanal für Spider-20 und Spider-80

Remote Condition Monitoring Software zur Verwaltung entfernter, autarker Spider Messmodule

 

AnwendungenSpider 80Xi in Car H200

  • Datenrecorder / Messwerterfassung für dynamische Signale in der Schall- und Schwingungsmesstechnik
  • Remote Condition Monitoring
  • Optional:
    - Strukturuntersuchungen, Betriebsschwingformanalysen und Modalanalysen
    - Mehrkanalige Schall- und Schwingungsmessungen

Funktionen

  • Recording von Zeitsignalen im internen 4 GB Flash-Speicher, optional im NAS mit 256 GB bis 2 TB
  • Automatische Grenzwert-Überwachung
  • Autarker Betrieb im Black Box Modus, z.B. zum Condition Monitoring in abgelegenen Installationen
  • Reporterstellung und Export nach UFF, Matlab ...

Optionale Funktionen (siehe Dynam. Signal Analysatoren Spider)

  • FFT-Analyse mit Übertragungsfunktionen, Wasserfall, Spektrogramm ...
  • Betriebsschwingformanalysen und Modalanalysen
  • 1/n Oktavanalysen (1/1, 1/3, 1/6, 1/12 Oktave)
  • Schallpegelmessungen
  • Order Tracking / Ordnungsanalysen
  • Shock Response Spectrum Analysis
  • Analoge Ausgabe von Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Gleitsinus  ...

Besondere Merkmale

  • Konfigurierbar als PC-Frontend, als zentrales oder räumlich verteiltes System mit bis zu 512 Kanälen oder als autarker Datenrecorder
  • Eingangsgrößen Spannung AC/DC, IEPE, TEDS, optional Ladung
  • Alternativ mit Brückenverstärkern für DMS oder für RTDs und Thermoelemente
  • 24 Bit Auflösung, Dynamikbereich bis zu 150 dBFS
  • Synchrone Erfassung und Speicherung aller Kanäle mit bis zu 102,4 kHz (optional: 256 kHz) Abtastrate
  • 2 Tachoeingänge oder Analogausgänge mit Generatorfunktionen pro Modul
  • Optional zentrales Speichermodul mit wechselbarer 256 GB Solid State Disk
  • Zur Anbindung an eigene Programme steht eine API zur Verfügung

Dynamic Signal Analyzer Broschüre in englisch

Spider-80

Spider-80X V2 Modul

Spider-80X ModulDas Spider-80X V2 Modul verfügt über 4, 6 oder 8 Eingänge mit BNC-Buchsen für Spannungssignale (AC/DC, SE/DIFF) oder IEPE/ICP-Aufnehmer (inkl. TEDS), Messbereiche ±0,5 / 5 / 20 V, Überspannungsschutz ±220 V. Optional sind vorschaltbare Ladungsverstärker. Pro Kanal ein 24 Bit ADC, Abtastrate 0,48 S/s bis 256 kS/s, Bandbreite 115 kHz.

1 oder 2 weitere Kanäle mit BNC-Buchsen können als Analogausgänge oder Tachoeingänge verwendet werden, Ein-/Ausgangsbereich ±10 V, 24 Bit ADC/DAC. Kurvenformen: DC, Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Sweep, arbiträre Signale.

Je 2 isolierte, digitale Ein- und Ausgänge.

Interner 4 GB Flash-Speicher für Zeitsignale und Analyse-Ergebnisse. Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-80SG V2 Modul

Das Spider-80SG V2 Modul verfügt über 8 Eingänge mit LEMO-Buchsen für IEPE/ICP- und MEMS-Aufnehmer sowie DMS-basierende Sensoren, Messbereiche ±10 mV / 100 mV / 10 V. Pro Kanal ein 24 Bit ADC, Abtastrate 0,48 S/s bis 102,4 kS/s, Bandbreite 46 kHz.

1 Analogausgang ±10 V, 24 Bit ADC/DAC. Kurvenformen: DC, Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Sweep, arbiträre Signale.

Je 2 isolierte, digitale Ein- und Ausgänge.

Interner 4 GB Flash-Speicher für Zeitsignale und Analyse-Ergebnisse. Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-80T Modul

Das Spider-80T Modul verfügt über 16 Eingänge mit Schraubklemmen für Thermoelemente Typ K und RTDs.

Interner 4 GB Flash-Speicher für Zeitsignale und Analyse-Ergebnisse. Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.


Spider-80Hi Karte

Spider 80Xi SystemDie Spider-80Hi Karte entspricht weitgehend dem Spider-80X Modul, verfügt jedoch über kein eigenes Gehäuse. Daher ist für den Betrieb ein Sammelgehäuse für 4 oder 8 Karten erforderlich, in dem sich auch ein Spider-HUB Ethernet-Switch sowie ein Spider-NAS Speichermodul befinden. Spider-80Xi Karten sind daher die preisgünstigste Variante für vielkanalige Systeme.

8 Eingänge mit BNC-Buchsen für Spannungssignale (AC/DC, SE/DIFF) oder IEPE/ICP-Aufnehmer (inkl. TEDS), Messbereiche ±0,5 / 5 / 20 V, Überspannungsschutz ±220 V. Optional sind integrierte Ladungsverstärker. Pro Kanal ein 24 Bit ADC, Abtastrate 0,48 S/s bis 256 kS/s, Bandbreite 115 kHz.

1 oder 2 weitere Kanäle mit BNC-Buchsen können als Analogausgänge oder Tachoeingänge verwendet werden, Ein-/Ausgangsbereich ±10 V, 24 Bit ADC/DAC. Kurvenformen: DC, Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Sweep, arbiträre Signale.

Auf System-(Gehäuse-)Ebene je 2 isolierte, digitale Ein- und Ausgänge, ein zentrales NAS mit 256 GB (optional bis 2 TB) sowie ein integriertes Netzteil.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-80SGi Karte

Die Spider-80SGi Karte entspricht weitgehend dem Spider-80SG Modul, verfügt jedoch über kein eigenes Gehäuse. Daher ist für den Betrieb ein Sammelgehäuse für 4 oder 8 Karten erforderlich, in dem sich auch ein Spider-HUB Ethernet-Switch sowie ein Spider-NAS Speichermodul befinden. Spider-80SGi Karten sind daher die preisgünstigste Variante für vielkanalige Systeme.

Spider 80Xi SGi Ti SystemDie Spider-80SGi Karte verfügt über 8 Eingänge mit LEMO-Buchsen für IEPE/ICP- und MEMS-Aufnehmer sowie DMS-basierende Sensoren, Messbereiche ±10 mV / 100 mV / 1 V /10 V. Pro Kanal ein 24 Bit ADC, Abtastrate 0,48 S/s bis 102,4 kS/s, Bandbreite 46 kHz.

1 Analogausgang ±10 V, 24 Bit ADC/DAC. Kurvenformen: DC, Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Sweep, arbiträre Signale.

Auf System-(Gehäuse-)Ebene je 2 isolierte, digitale Ein- und Ausgänge, ein zentrales NAS mit 256 GB (optional bis 2 TB) sowie ein integriertes Netzteil.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-80Ti Karte

Die Spider-80SGi Karte entspricht weitgehend dem Spider-80SG Modul, verfügt jedoch über kein eigenes Gehäuse. Daher ist für den Betrieb ein Sammelgehäuse für 4 oder 8 Karten erforderlich, in dem sich auch ein Spider-HUB Ethernet-Switch sowie ein Spider-NAS Speichermodul befinden. Spider-80SGi Karten sind daher die preisgünstigste Variante für vielkanalige Systeme.

16 Eingänge mit Schraubklemmen für Thermoelemente Typ K und RTDs.

Auf System-(Gehäuse-)Ebene je 2 isolierte, digitale Ein- und Ausgänge, ein zentrales NAS mit 256 GB (optional bis 2 TB) sowie ein integriertes Netzteil.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-HUB

Spider-HUBDer Spider-HUB ist ein Ethernet-Switch mit 10 Ports zur Synchronisierung von bis zu acht Spider-80X oder Spider-80SG Modulen. Er verwendet die neueste IEEE 1588v2 Technologie, um eine Synchronität zwischen den Modulen innerhalb 50 ns zu garantieren.

Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-NAS

Spider-NASDas Spider-NAS Speichermodul verfügt über 8 High-Speed Daten-Eingänge, welche direkt mit den entsprechenden Ausgängen der Spider-80 Module verbunden werden. Zusätzlich ist eine Ethernet Schnittstelle zur Konfiguration und Steuerung des NAS enthalten. 

Eine wechselbare SATA 2,5" Solid State Disk mit 256 GB Kapazität ist im Lieferumfang enthalten. Sie ermöglicht die Erfassung aller (max. 64) Kanäle der anschließbaren Spider-80 Module mit jeweils 100 kS/s Abtastrate. Der Anschluss eigener 2,5" SSDs und HDDs ist möglich.

Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.

Hardware-Spezifikationen in englisch


Spider-BATTERY

Spider-BATTERYDie Spider-BATTERY ist ein Modul mit einem wiederaufladbaren Akku mit 13 Ah Kapazität. Sie kann verwendet, um ein Spider-80 System für eine begrenzte Dauer ohne externe Versorgungsspannung zu betreiben oder Ausfälle der externen Versorgungsspannung zu überbrücken.

Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.


Spider-Enclosures

Spider-80X Enclosure mit ModulFür die Realisierung vielkanaliger Systeme werden Gehäuse mit 5 oder 8 Steckplätzen für Spider-80 Module, ein Spider-HUB und optional ein Spider-NAS angeboten. Ein integriertes Netzteil versorgt alle Module, abschaltbare Lüfter sorgen für die nötige Kühlung.

Spider-20

Spider-20 ModulSpider-20 im Einsatz

Spider-20 Module verfügen über 2 oder 4 präzise Analogeingänge für IEPE-Sensoren und Spannungssignale sowie einen kombinierten Tachoeingang bzw. Analogausgang.

Das Handheld-Modul S20E ist nur 135 * 109 * 32,5 mm groß und wiegt lediglich 560 g. Es besitzt nur 3 Funktionstasten und 5 Status-LEDS. Dennoch kann es bis zu 6 Stunden autark mit dem integrierten, vor Ort wechselbaren Akku betrieben werden. Auf simplen Tastendruck zeichnet es die angeschlossenen Messsignale in seinem internen 4 GB Flash-Speicher auf.

Daneben gibt es die besonders robuste, industrielle Ausführung S20i ohne lokale Bedienelemente und Akku für den Einsatz z.B. in entfernten, unbemannten Stationen.

Die Kommunikation mit der Außenwelt erfolgt je über LAN. Verbinden Sie den Spider-20 mit Ihrem Notebook oder Tablet unter Windows, um alle Funktionen der EDM (Engineering Data Management) Software incl. 1/n Oktavanalysen, Order Tracking für rotierende Maschinen, Shock Response Spectra für Fallversuche zu verwenden.

Mit der EDM Software kann der Spider-20 auch in den Black Box Modus versetzt werden, damit Sie ihn vor Ort als Stand-alone Recorder oder Analysator verwenden können; auf simplen Tastendruck lassen sich so individuelle Messaufgaben mit Ablaufsteuerung oder Grenzkurvenüberwachung bis hin zum Monitoring mit Email-Benachrichtigung konfigurieren.

 

 

Spider-20 BedienelementeDie Spider-20 Module verfügen über 2 oder 4 Eingänge mit BNC-Buchsen für Spannungssignale (AC/DC, SE/DIFF) oder IEPE/ICP-Aufnehmer (inkl. TEDS), Messbereiche ±200 mV / 2 V / 20 V. Pro Kanal ein 24 Bit ADC, Abtastrate 0,48 S/s bis 102,4 kS/s (optional 256 kS/s), Bandbreite 46 (115) kHz.

1 weiterer Kanal mit BNC-Buchsen kann als Analogausgang oder Tachoeingang verwendet werden, Ein-/Ausgangsbereich ±10 V, 24 Bit ADC/DAC bis 102,4 kS/s, Bandbreite 46 kHz. Kurvenformen: DC, Sinus, Dreieck, Rechteck, weißes Rauschen, Chirp, Sweep, arbiträre Signale.

Interner 4 GB Flash-Speicher für Zeitsignale und Analyse-Ergebnisse. Versorgung über 15 VDC, externes Netzteil wird mitgeliefert.

Stromversorgung über internen Akku für bis zu 6 Stunden Betrieb, 15 V DC oder externes Netzteil.

Neu: auch die Spider-20 Module sind zu vielkanaligen Systemen synchron zusammenschaltbar.

 

NEU: Spider-20i Industrial Version für industrielle Anwendungen wie Remote Condition Monitoring.

Spider 20i

 

Broschüre in englisch

Hardware-Spezifikationen in englisch

DSA/TDA Software

EDM Screenshot Spider Setup Die zum Spider-80 und Spider-20 gehörige Online-Version DSA (Dynamic Signal Analyzer) der EDM-Software ermöglicht den Setup des Systems, das Ausführen von Dateioperationen, die Darstellung von Messergebnissen, das Erstellen von Berichten sowie den Datenexport.

Grundfunktionen:

  • Triggerung
    Triggerung der Analysefunktionen über einen wählbaren Kanal.

Die weiter gewünschten Verarbeitungsfunktionen können individuell zusammen gestellt werden.

DSA Software-Spezifikationen in englisch


DSA-40: Remote Condition Monitoring (RCM)

Remotely monitor multiple Spider systems in any location using the EDM Remote Condition Monitoring tool. Users should run Spiders in Black Box mode while using the specifically designed EDM-RCM tool to monitor the status and alarms for each system. Users can communicate with remotely located Spider system(s) that are connected through a wireless gateway to a mobile data network using a public IP address. Users can configure EDM-RCM mode to connect multiple Public IPs to simultaneously monitor multiple Spider front-ends.

Users can configure EDM-RCM software to simultaneously monitor up to 64 Spider systems. A Spider system can consist of single or multiple Spider front-ends.


TDA-10: Time Data Acquisition

Time Data Acquisition (TDA) is an intuitive software interface for acquiring, viewing and recording raw time data received from the input channels of any Spider front-end system. With the help of a variable sampling rate, users can select different sampling rates for each Spider front-end depending on the requirements. Using the time history, static measurements such as strain or temperature and raw time signals can be viewed for the entire duration of the test by continuously saving to the PC in real-time. Recorded raw time signals can also be used in Post Analyzer (PA), a post processing tool by Crystal Instruments designed for further processing.

TDA Software-Spezifikationen in englisch


Optional weitere Analyse-Funktionen, siehe Dynam. Signal Analysatoren Spider

PA Software

Die EDM PA (Post Analyzer) Software ist modular aufgebaut:

EDM PA Viewer

EDM PA ViewerDie minimale Offline-Version der EDM PA Software ist im Lieferumfang jedes Spider-80 und Spider-20 enthalten. Sie ermöglicht die Darstellung der Zeitsignale und spektralen Ergebnisse, die bereits mit dem Analysator gespeichert wurden.

Beispiel-Screenshot:
- links oben eine Übertragungsfunktion im Bode-Diagramm mit Betrag und Phase,
- darunter ein Frequenzspektrum,
- rechts zwei Zeitsignale - oben Tachopulse zur Drehzahlmessung, darunter ein Schwingungssignal während eines Hochlaufs.

Die Diagramme bieten Funktionen wie Zoom, Andern von Skalierungen sowie Cursoren und Marker. Sie können als Grafik kopiert und gespeichert bzw. die die darin enthaltenen Messdaten als Tabelle kopiert und gespeichert werden; ebenso lassen sich Berichte in Word mit individuellen Vorlagen erstellen:

EDM Report

Darüber hinaus bietet PA Viewer den Export von Messdaten in die Formate UFF, BUFF, Matlab, ASCII und WAV zur weiteren Verarbeitung mit bereits vorhandenen Auswerteprogrammen.


EDM PA Basic

EDM PA BasicVerschiedene Offline-Auswertefunktionen bietet auch die optionale Version PA Basic: Integration/Differentiation, FFT-basierte Analysen einschl. Übertragungsfunktionen sowie 3D Darstellungen mit Wasserfall und Spektrogramm.

Beispiel-Screenshot:
- oben zwei Zeitsignale - links Tachopulse zur Drehzahlmessung, rechts ein Schwingungssignal während eines Hochlaufs,
- links unten ein aus dem Zeitsignal erzeugtes Frequenzspektrum als Auto Power Spektrum und darunter als lineare FFT,
- rechts einen Wasserfall des aus dem Zeitsignal erzeugten Frequenzspektrums mit zwei Schnitten.


EDM PA Premium

EDM PA PremiumDie Premium Version der EDM Software ermöglicht zusätzlich mathematische Operationen, Filterfunktionen, Oktav- und Ordnungsanalysen sowie Curve Fitting.

Beispiel-Screenshot:
- oben rechts ein Schwingungssignal während eines Hochlaufs,
- oben links den aus dem Tachosignal berechneten Drehzahlverlauf über der Zeit,
- unten rechts einen Wasserfall des aus dem Zeitsignal erzeugten Frequenzspektrums über der Drehzahl,
- und unten links das gleiche Ergebnis als Farbspektrogramm.

EDM PA Spezifikationen in englisch

RCM Software

Remote Condition Monitoring

Die Remote Condition Monitoring Software verwaltet räumlich verteile Spider Messmodule im autarken Black Box Modus, die z.B. innerhalb einer Werkes oder auch an entfernten Installationen weltweit verteilt sind.

Alle Spider Messmodule können nach dem Laden einer Konfiguration im autarken, PC-losen Black Box Modus betrieben werden, um zeitperiodisch oder getriggert Messsignale aufzuzeichnen, FFT-Analysen durchzuführen und die Messergebnisse auf die Einhaltung von Grenzwerten zu überwachen. Die Ergebnisse werden jeweils lokal gespeichert.

Über LAN (lokale Installationen z.B. innerhalb einer Fertigungsanlage), mobile Netzwerke oder das Internet können die aktuellen Betriebszustände, Alarme bei Grenzwertüberschreitungen usw. periodisch und / oder auf Verlangen des Benutzers abgefragt und in einer zentralen Software dargestellt werden. Von hier aus lassen sich dann bei Bedarf auch die lokal gespeicherten Messergebnisse herunterladen und anschließend analysieren.

Die Bedienung ist ähnlich einfach wie in der EDM DSA und PA Software.

EDM RMC Overview  EDM RMC Control Panel

Remote Condition Monitoring Präsentation in englisch

Videos

Tutorial: Black Box Mode

 

General Tutorial: Post Analyzer

 

Overview: Remote Condition Monitoring (RCM)

 

ADM Logo 134x50Bei ADM Messtechnik sind Sie in guten Händen. Wir kümmern uns persönlich um Sie - von der Beratung, Vorführung und Systemkonfiguration über Einweisung und Support bis zur Wartung, Kalibrierung und Reparatur - mit dem Ziel einer langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

 

Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen, eine Beratung oder Vorführung. Dokumente zum Download und Direktkontakt siehe Spalte rechts.

 

     
Go To Top