MaschinenschwingungenFür das periodische bzw. turnusmäßige Messen von Maschinenschwingungen bieten wir Ihnen eine Reihe von portablen Messgeräten. Alle Geräte ermöglichen die normgerechte Laufruhe- und Zustandsüberwachung an rotierenden und Hubkolbenmaschinen, einige Geräte besitzen darüber hinaus zusätzliche Funktionen zur Früherkennung von Lagerschäden oder das Wuchten von Rotoren.

Übersicht und Kurzbeschreibung der Schwingungsmessgeräte

Für ähnliche Aufgabenstellungen bieten wir auch das PC-Messsystem VibroMetra sowie Schwingungsüberwachungen und Condition Monitoring Systeme für den permanenten Festeinbau, siehe Anwendungen.

 

 

VM22 / VM23 / VM24 / VM25

Die Modelle VM22, VM23, VM24 und VM25 arbeiten jeweils mehrere Stunden mit handelsüblichen Batterien oder Akkus. Der einachsige Beschleunigungsaufnehmer ist mittels Spiralkabel fest mit dem Messgerät verbunden. 16.000 Messergebnisse können auf Knopfdruck im Gerät gespeichert werden. Falls der Beschleunigungsaufnehmer während der Messung auf einem elektronisch kodierten VMID Messpunkt sitzt, werden die Messergebnisse automatisch diesem Messpunkt zugeordnet, so dass eine eindeutige und unverwechselbare Kennzeichnung gegeben ist. Hierdurch eignen sich die Geräte hervorragend für periodische Routenmessungen. Die Geräte selbst haben Funktionen zur Anzeige der bisherigen Messergebnisse eingebaut, einschl. einer grafischen Trenddarstellung. Mit einer optionalen Software lassen sich die Messergebnisse als Trends mit wählbaren Warn- und Alarmschwellen darstellen.

Gemeinsame Eigenschaften:

  • Messwertspeicher für 16.000 Werte mit USB Schnittstelle
  • Elektronisch kodierte VMID-Messpunkte vereinfachen die Arbeit mit Messrouten; die Messergebnisse werden automatisch und unverwechselbar der jeweiligen Messstelle zugeordnet
  • Tabellarische und grafische Trendanzeige aller Schwingwerte einer Messstelle
  • PC-Software zur Messpunktverwaltung nach MIMOSA-Konvention und zur Messauswertung

 Datenblatt VM22 / VM23 / VM24 / VM25

Zum BLOG Beitrag "Routenmessungen von Lagerschwingungen mit VM22, VM24 und VM25"

siehe auch: PC-basierendes Schwingungsmesssystem VibroMetra


Schwingstärkemessgerät VM22

Schwingstärkemessgerät VM22

Anwendungen:

  • Maschinenüberwachung nach DIN/ISO 10816-1 / -6 etc.
  • Routenmessungen zur Langzeit-Überwachung mit Trendbeobachtung

Eigenschaften:

  • Messung ausschließlich der Schwinggeschwindigkeit (Frequenzbereich 10 bis 1000 Hz, Messbereich 0,1 bis 1000 mm/s)
  • Anzeige des echten Effektivwertes
  • Die Messung der Schwinggeschwindigkeit im normierten Frequenzbereich 10 Hz bis 1 kHz dient zur Maschinenüberwachung nach DIN/ISO 10816-1 / -6 etc. Sie repräsentiert den Energiegehalt der auftretenden Vibrationen, die durch rotierende Unwuchten verursacht werden, z. B. infolge loser Schrauben, verbogener Teile, verschlissener Lager mit großem Spiel oder Ablagerungen auf Lüfterflügeln.
    Zur Erkennung von Wälzlagerschäden ist sie nur sehr bedingt geeignet - siehe hierfür die Modelle VM24, VM25, N200 und N600 sowie VA-12.

 Bedienungsanleitung VM22, u.a. mit nützlichen Hinweisen zur Anbringung des Sensors und zur Interpretation der Messergebnisse


Schwingungs- und Frequenzmessgerät VM23

Schwingungs- und Frequenzmessgerät VM23

Anwendungen (zusätzlich zum VM22):

  • Anzeige der Hauptfrequenz

Eigenschaften (zusätzlich zum VM22):

  • Messung von Schwinggeschwindigkeit (Frequenzbereich wählbar 2 bis 100 Hz oder 10 Hz bis 1 kHz, Messbereich 0,1 bis 1000 mm/s) und Schwingweg (Frequenzbereich wählbar 3 bis 60 Hz oder 3 bis 200 Hz, Messbereich 0,01 bis 60 mm)
  • Anzeige des echten Effektivwertes und des echten Spitze-Spitze-Wertes
  • Anzeige der Hauptfrequenz mittels 512-Linien-FFT im Hintergrund

 Bedienungsanleitung VM23, u.a. mit nützlichen Hinweisen zur Anbringung des Sensors und zur Interpretation der Messergebnisse


Universal-Schwingungsmessgerät VM24

Schwingungsmessgerät VM24

Anwendungen (zusätzlich zum VM22):

  • Messung von Lagerschwingungen nach VDI 3832 etc.

Eigenschaften (zusätzlich zum VM22):

  • Messung von Schwingbeschleunigung (Frequenzbereich wählbar 0,2 Hz bis 10 kHz, 3 Hz bis 1 kHz oder 1 bis 10 kHz, Messbereich 0,1 bis 240 m/s²);
    Schwinggeschwindigkeit (Frequenzbereich wählbar 2 Hz bis 1 kHz oder 10 Hz bis 1 kHz, Messbereich 0,1 bis 1000 mm/s) und
    Schwingweg (Frequenzbereich 5 bis 200 Hz, Messbereich 0,01 bis 60 mm)
  • Anzeige des echten Effektivwertes und des echten Spitze-Spitze-Wertes
  • Wälzlagerschäden erzeugen hochfrequente Signale mit kurzer Impulsdauer. Um diese zu erkennen, sind hochfrequente Beschleunigungs-Messungen erforderlich. Bei Messungen an Maschinen lässt sich z. B. im Frequenzbereich von 1 kHz bis10 kHz vorwiegend das Laufgeräusch von Wälzlagern betrachten, während Unwuchtvibrationen unterdrückt werden.

 Bedienungsanleitung VM24, u.a. mit nützlichen Hinweisen zur Anbringung des Sensors und zur Interpretation der Messergebnisse


Universal-Schwingungsmessgerät VM25 mit Drehzahl- und Temperaturmessung sowie FFT

Schwingungsmessgerät VM25

Anwendungen (zusätzlich zum VM24):

  • Schwingungsmessungen in Labor und Industrie
  • Qualitätskontrolle
  • Berührungslose Drehzahlmessung
  • Berührungslose Temperaturmessung

Eigenschaften (zusätzlich zum VM24):

  • Anzeige des Scheitelfaktors / Crestfaktors und des Wälzlagerkennwertes K(t)
    Wälzlagerschäden erzeugen hochfrequente Signale mit kurzer Impulsdauer. Gleichzeitig erzeugen die hochfrequenten Signale mit kurzer Impulsdauer im Verhältnis zum Effektivwert größere Spitzenwerte; dieses Verhältnis lässt sich im Crestfaktor ablesen.
    Der Wälzlagerkennwert K(t) setzt die aktuell gemessenen Effektiv- und Spitzenwerte mit den Effektiv- und Spitzenwerten zu einem Startzeitpunkt ins Verhältnis. Durch regelmäßige Messungen unter gleichbleibenden Drehzahlen und Betriebsbedingungen (Lastzuständen) und Trendbeobachtung lässt sich hiermit eine weitere Aussage über den Wälzlagerzustand treffen.
  • Frequenzanalyse mit 125 Linien; 6 Frequenzbereiche 366 bis 11712 Hz
  • Berührungslose Drehzahlmessung mit Laserpointer, Messbereich 1 bis 9999 U/min
  • Infrarot-Temperaturmessung, Messbereich -40 bis +125 °C
  • Kopfhöreranschluss

Bedienungsanleitung VM25, u.a. mit nützlichen Hinweisen zur Anbringung des Sensors und zur Interpretation der Messergebnisse



Datenblatt VM22 / VM23 / VM24 / VM25

Zum BLOG Beitrag "Routenmessungen von Lagerschwingungen mit VM22, VM24 und VM25"

siehe auch: PC-basierendes Schwingungsmesssystem VibroMetra

N100 / N200 / N300

Schwingungsmessgerät N100

Schwingungsmessgerät N100

Anwendungen:

  • Messung der Gesamtschwingung nach DIN/ISO 10816-3
  • In Verbindung mit optionalem Tachometer: Messung der Drehzahl und der 1. bis 5. Ordnung

Eigenschaften:

  • Anschlüsse für 1 Beschleunigungs- oder Geschwindigkeitsaufnehmer und 1 Tachometer (Reflexlichtschranke)
  • Messung von Schwingbeschleunigung, -geschwindigkeit oder -weg
  • Anzeige des Effektiv-, Spitzen- oder Spitze-Spitze-Wertes
  • Messbereich 4 V p-p (in Verbindung mit dem mitgelieferten Beschleunigungsaufnehmer (100 mV/G) 40 G p-p, bei Integration 200 mm/s p-p bzw. 2000 µm p-p), Auflösung 16 Bit
  • Frequenzbereich wählbar 1 bis 100 Hz, 2 bis 200 Hz, 4 bis 500 Hz oder 10 bis 1000 Hz
  • Die Messung der Schwinggeschwindigkeit im normierten Frequenzbereich 10 Hz bis 1 kHz dient zur Maschinenüberwachung nach DIN/ISO 10816. Sie repräsentiert den Energiegehalt der auftretenden Vibrationen, die durch rotierende Unwuchten verursacht werden, z. B. infolge loser Schrauben, verbogener Teile, verschlissener Lager mit großem Spiel oder Ablagerungen auf Lüfterflügeln.
    Zur Erkennung von Wälzlagerschäden ist sie nur sehr bedingt geeignet - siehe hierfür die Modelle VM24, VM25, N200 und N600 sowie VA-12.
  • Liste der 5 Spitzenwerte mit Betrag und Frequenz
  • In Verbindung mit optionalem Tachometer: Messung der Schwinggröße und Phase bei der Grundfrequenz bis zur 5. Harmonischen
  • In Verbindung mit optionalem Tachometer: Messung der Drehzahl bis 18.000 U/min
  • Messwertspeicherung einschl. FFT mit 400 Linien
  • Messwertspeicher für 10 Ergebnisse mit USB Schnittstelle
  • Betrieb mit Lithium-Akku für Betriebsdauer typ. 10 h, Ladegerät incl.
  • Betriebstemperatur -10 bis +50 °C
  • Optionale Software N-PRO1 zur Datenverwaltung, FFT-Darstellung und Protokollerstellung

 

 Datenblatt N100

Bedienungsanleitung N100


Schwingungsmessgerät N200 mit Wälzlagerdiagnose

n200 klein

Anwendungen (zusätzlich zum N100):

  • Messung der Hüllkurvenschwingung zur Wälzlagerdiagnose

Eigenschaften (zusätzlich zum N100):

  • In Verbindung mit optionalem Tachometer: Messung der Hüllkurvenschwingung zur Wälzlagerdiagnose
    Defekte an Wälzlagerkomponenten (Außenring, Innenring, Käfig, Walze oder Kugel) erzeugen beim Überrollen kleine, mechanische Impulssignale. Diese Impulse wiederholen sich regelmäßig, abhängig von der Drehfrequenz, der Lage des Defektes sowie der Lagergeometrie.
    N200 besitzt ein spezielles Feature namens CBA (CEMB Bearing Analysis), um sich abzeichnende Lagerschäden möglichst frühzeitig zu erkennen. Die CBA Funktion basiert auf der Hüllkurve des Beschleunigungssignals in einem hohen Frequenzbereich; niedrige Frequenzanteile wie Unwuchten werden hierbei ausgeblendet. Das Ergebnis wird in der Einheit gE angezeigt (Beschleunigung berechnet mit einem Hüllkurven-Alghorithmus). Durch regelmäßige Messungen unter gleichbleibenden Drehzahlen und Betriebsbedingungen (Lastzuständen) und Trendbeobachtung lässt sich mit CBA eine Aussage über den Wälzlagerzustand treffen.

Anwendung N200 0 t N200 Screen 1Ch t N200 im Koffer t

 Datenblatt N200

Bedienungsanleitung N200


Schwingungsmessgerät N300 mit Auswuchtfunktion

Schwingungsmessgerät N300

Anwendungen (zusätzlich zum N100):

  • Betriebswuchten in 1 oder 2 Ebenen

Eigenschaften (zusätzlich zum N100):

  • Anschlüsse für 2 Beschleunigungs- oder Geschwindigkeitsaufnehmer und 1 Tachometer (Reflexlichtschranke)
  • Messung der Drehzahl bis 60.000 U/min
  • Benutzergeführtes Betriebswuchten in 1 oder 2 Ausgleichsebenen mit einem oder zwei Aufnehmern
  • Optionale Software N-PRO3 zur Datenverwaltung, FFT-Darstellung und Protokollerstellung

Anwendung N300 0 t N300 Screen 2Ch t N300 Screen BAL t N300 im Koffer t

 Datenblatt N300

Bedienungsanleitung N300

Zum BLOG Beitrag "Lösungen zum Wuchten von Rotoren"

N600

Universal-Schwingungsmessgerät N600 mit Auswuchtfunktion, Datalogger und FFT

Schwingungsmessgerät N600

Anwendungen:

  • Messung der Gesamtschwingung
  • Anzeige und Speicherung des Schwingungsverlaufs über der Zeit oder der Drehzahl
  • Messung der Drehzahl und von Ordnungen
  • Betriebswuchten in 1 oder 2 Ebenen
  • FFT-Analyse

Eigenschaften:

  • Anschlüsse für 2 Beschleunigungs- oder Geschwindigkeitsaufnehmer und 1 Tachometer (Reflexlichtschranke)
  • Messung von Schwingbeschleunigung, -geschwindigkeit oder -weg
  • Anzeige des Effektiv-, Spitzen- oder Spitze-Spitze-Wertes
  • Messbereich 5 V p-p (in Verbindung mit dem mitgelieferten Beschleunigungsaufnehmer (100 mV/G) 50 G p-p, bei Integration 250 mm/s p-p bzw. 2500 µm p-p), Auflösung 24 Bit
  • verschiedene Frequenzbereiche wählbar
  • Messung von Lagerschwingungen
    Wälzlagerschäden erzeugen hochfrequente Signale mit kurzer Impulsdauer. Um diese zu erkennen, sind hochfrequente Beschleunigungs-Messungen erforderlich. Bei Messungen an Maschinen lässt sich z. B. im Frequenzbereich von 1 kHz bis10 kHz vorwiegend das Laufgeräusch von Wälzlagern betrachten, während Unwuchtvibrationen unterdrückt werden.
  • Liste der 10 Spitzenwerte mit Betrag und Frequenz
  • Messung der Schwinggröße und Phase bei der Grundfrequenz und den Harmonischen
  • Messung der Drehzahl bis 250.000 U/min
  • Benutzergeführtes Betriebswuchten in 1 oder 2 Ausgleichsebenen mit Ausgleich durch Materialauf- oder -abtrag und vektorieller Zerlegung der Ausgleichsmasse auf zwei beliebige Festorte (Winkel)
  • Messwertspeicher mit USB Schnittstelle
  • Betrieb mit Lithium-Akku für Betriebsdauer typ. 8 h, Ladegerät incl.
  • Betriebstemperatur -10 bis +50 °C
  • Optionale Software N-PRO6 zur Datenverwaltung, FFT-Darstellung und Protokollerstellung
  • Optionale Advanced Diagnostic Software ADS zur Datenverwaltung, Signal-Analyse und Protokollerstellung

01a Anwendung N600 0 t N600 Wuchten N600 Wuchtergebnis in der N-PRO Software 13 N600 im Koffer t

 

 Datenblatt N600

Bedienungsanleitung N600

Zum BLOG Beitrag "Lösungen zum Wuchten von Rotoren"

VA-12

Universal-Schwingungsanalysator VA-12 mit FFT, Hüllkurvenspektrum und Datalogger

VA 12 klein

Anwendungen:

  • Messung der Gesamtschwingung
  • Anzeige des Zeitsignals, des Frequenz- und Hüllkurvenspektrums sowie der 10 Spitzenwerte
  • Speichern des Zeitsignals zur Offline-Analyse

Eigenschaften:

  • Beschleunigungssensor mit Magnetkopf und Spiralkabel (abnehmbar)
  • Simultane Messung von Schwingbeschleunigung (Spitzenwert, RMS und Crestfaktor), -geschwindigkeit (RMS) und -weg (Spitze-Spitze)
  • verschiedene Mess- und Frequenzbereiche wählbar
  • Anzeige des Scheitelfaktors / Crestfaktors und des Hüllkurvenspektrums
    Wälzlagerschäden erzeugen hochfrequente Signale mit kurzer Impulsdauer. Gleichzeitig erzeugen die hochfrequenten Signale mit kurzer Impulsdauer im Verhältnis zum Effektivwert größere Spitzenwerte; dieses Verhältnis lässt sich im Crestfaktor ablesen.
    Das Hüllkurvenspektrum filtert die kurzen Impulse aus dem Gesamtsignal heraus und stellt sie als Frequenzspektrum dar; die Frequenzlinien lassen sich dann den Überrollfrequenzen der einzelnen Lagerkomponenten zuordnen.
  • Liste der 10 Spitzenwerte mit Betrag und Frequenz
  • Messwertspeicherung auf SD-Karte
  • Betrieb mit Batterien oder Akkus (AA)
  • Betriebstemperatur -10 bis +50 °C
  • Optionale Software AS-70 zur Datenverwaltung, Darstellung und Post-Analyse

1 VA 12 2 VA 12 Anwendung 1 t 4 VA 12 Vib Meter Mode t 9 AS 70 Software gross t

 

 Datenblatt VA-12

VM31

Triaxial-Humanschwingungsmessgerät VM31

Humanschwingungsmessgerät VM31

Anwendungen:

  • Universelles Werkzeug für entwicklungsbegleitende Messungen und für praktische Arbeitsschutzmessungen
  • Hand-/Arm-Schwingungsmessung nach ISO 5349
  • Ganzkörper-Schwingungsmessung nach ISO 2631
  • SEAT-Messungen an Fahrersitzen
  • Schwingungsmessung auf Schiffen nach ISO 6954
  • Laufruheüberwachung an rotierenden Maschinen in drei Achsen
  • Schwingungsmessungen an Fahrzeugen und anderen vibrierenden Objekten

Eigenschaften:

  • 4 unabhängige Messkanäle
  • Bewertungsfilter Wh für Hand-Arm-Schwingungen sowie Wb, Wc, Wd, We, Wg, Wj, Wk und Wm für Ganzkörper-Schwingungen gem. ISO 8041
  • Anzeige von Intervall- und gleitendem Effektivwert (RMS), Maximal-Effektivwert (MTVV), Schwingungsdosiswert (VDV), Vektorsumme, Spitzenwert und Maximal-Spitzenwert
  • Messung von Schwingbeschleunigung, Schwinggeschwindigkeit und Schwingweg
  • FFT der Schwingbeschleunigung mit 125 Linien
  • TEDS Sensorerkennung
  • Speicher für Messwerte und FFTs mit USB-Schnittstelle
  • Excel-Makro zur Datenübertragung zum PC und Berechnung des Tagesexpositionswertes A(8)
  • Übersichtliche Bedienerführung über farbige OLED-Anzeige
  • Sehr kompaktes Gehäuse
  • 10 Stunden Betriebsdauer mit 3 Micro-Zellen (AAA)
  • Erhältlich als Hand-Arm- und/oder Ganzkörper-Set mit den passenden Schwingungsaufnehmern und Zubehör

siehe auch: PC-basierendes Schwingungsmesssystem VibroMetra

 Datenblatt VM31

 Bedienungsanleitung VM31

VM30-W

Triaxial-Windenergieanlagen-Schwingungsmessgerät VM30-W

Schwingungsmessgerät VM30-W

Anwendungen:

  • Universelles und kostengünstiges Werkzeug für die Beurteilung der mechanischen Schwingungen von Onshore-Windenergieanlagen bis 3 MW mit Getriebe nach VDI 3834, Blatt 1
  • Schwingungsmessung an Turm, Gondel, Rotorlager, Getriebe und Generator mit nur einem Messgerät und einem Sensor

Eigenschaften:

  • 3 unabhängige Messkanäle
  • umschaltbare Bandfilter
  • Anzeige von Intervall-Effektivwert mit Mittelungsdauer bis 10 Stunden oder gleitendem Effektivwert (RMS)
  • Anzeige von Schwingbeschleunigung und Schwinggeschwindigkeit
  • Messung von Schwingungen ab 0,1 Hz
  • Hoher Dynamikumfang durch 4 Messbereiche
  • Messbereiche:
    Intervall-Effektivwert der Beschleunigung 0,1 bis 10 Hz: 0,010 bis 40 m/s²
    Gleitender Efektivwert der Beschleunigung 10 bis 1000 Hz: 0,010 bis 40 m/s²
    Gleitender Efektivwert der Beschleunigung 10 bis 2000 Hz: 0,010 bis 40 m/s²
    Gleitender Efektivwert der Beschleunigung 10 bis 5000 Hz: 0,010 bis 40 m/s²
    Intervall-Efektivwert der Geschwindigkeit 0,1 bis 10 Hz: 10 bis 300 mm/s
    Gleitender Efektivwert der Geschwindigkeit 10 bis 1000 Hz: 0,01 bis 400 mm/s
  • Messgenauigkeit ±3% ±2 Digits
  • Display 4 stellig, Nachkommastellen abhängig von Sensor und Messwert
  • Messwertspeicher mit Schnittstelle für die Datenübertragung zum PC
  • Excel-Makro zur Datenübertragung und A(8)-Berechnung im Lieferumfang
  • Signalausgang
  • 10 benutzerspezifische Einstellungen speicherbar
  • Schutzgrad IP65
  • Lieferung einzeln oder als Set mit hochempfindlichem Triaxial-Beschleunigungsaufnehmer KS823B und Befestigungszubehör

 Datenblatt VM30-W

 Bedienungsanleitung VM30-W

 

ADM Logo 134x50Bei ADM Messtechnik sind Sie in guten Händen. Wir kümmern uns persönlich um Sie - von der Beratung, Vorführung und Systemkonfiguration über Einweisung und Support bis zur Wartung, Kalibrierung und Reparatur - mit dem Ziel einer langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

 

Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen, eine Beratung oder Vorführung. Dokumente zum Download und Direktkontakt siehe Spalte rechts.

 

     
Go To Top