Anforderungen eines Interessenten: 50-Kanal Messwerterfassung mit Ladungsverstärkern für piezoelektrische Sensoren, symmetische Eingänge, analoge Wiedergabe

 

Diese Anforderungen erfüllen sowohl das LTT24 wie auch das DATaRec 4 System.


Beim LTT24 Messsystem stehen sowohl Eingangsmodule mit einem einzelnen, galvanisch isolierten Messkanal als auch duale Eingangsmodule zur Verfügung, deren zwei Kanäle nicht untereinander, jedoch gegenüber dem System und anderen Modulen galvanisch isoliert sind. Die Messkanäle können per Software single ended oder symmetrisch geschaltet werden.

Unter den Signalkonditionierungs-Optionen befinden sich Ladungsverstärker für einen Messbereich von ±5 nC (optional zusätzlich ± 450 pC) sowie ein CMRR Trimming, mit dem der positive und der negative Eingangszweig so präzise wie möglich aufeinander abgestimmt werden, um Störeinflüsse möglichst symmetrisch und damit praktisch "unsichtbar" zu erfassen.

Jeder Kanal verfügt über einen eigenen A/D-Wandler mit 24 Bit Auflösung. Die maximale Abtastrate beträgt je nach Modulytp 250 kS/s, 1 MS/s oder 4 MS/s pro Kanal.

Die Messwerterfassung kann über USB 3.0 mit bis zu 200 MB/s (50 MS/s) auf einem PC erfolgen oder optional auf eine integrierte Solid State Disk mit bis zu 256 MB/s (64 MS/s).

Analoge Ausgänge mit ±5 V Ausgabebereich und einem 16 Bit ADC mit max. 2 MS/s sind ebenfalls verfügbar.

Mittels der im Lieferumfang enthaltenen LTTpro Software können alle Einstellungen vorgenommen, die Messungen (auch getriggert) gesteuert, die Signale online dargestellt und die erfassten Messungen exportiert sowie analog wiedergegeben werden.

50 Kanal System mit dualen Eingangsmodulen

2 Gehäuse für 16 Eingangsmodule, mit Netzteil, USB 3.0 Schnittstelle, 1,8 m USB Kabel und LTTpro Software,
2 Synch-Schnittstellen,
1 Synch-Kabel,
25 duale Eingangsmodule (= 50 Kanäle, paarweise galv. isoliert), Messbereiche ±250 mV / ±5 V / ± 50 V / ±50 mA, Bandbreite 100 kHz, Abtastrate max. 250 kS/s,
50 Signalkonditionierung Ladung ±5 nC,
50 CMRR Trimming,
50 passende DIN Gegenstecker,
50 Analogausgänge

Optionen:
Eingangsbereiche ±5 nC und ±450 pC (Messbereich ±250 mV entfällt)
Bandbreite 400 kHz, Abtastrate bis 1 MS/s pro Kanal
Bandbreite 1,6 MHz, Abtastrate bis 4 MS/s pro Kanal
2 Stand-Alone Optionen mit je einer 64 GB Solid State Disk 

48 Kanal System mit galv. isolierten Einzelkanälen

3 Gehäuse für 16 Eingangsmodule, mit Netzteil, USB 3.0 Schnittstelle, 1,8 m USB Kabel und LTTpro Software,
3 Synch-Schnittstellen,
1 Synch-Kabel,
48 einkanalige Eingangsmodule, einzeln galv. isoliert, Messbereiche ±250 mV / ±5 V / ± 50 V / ±50 mA, Bandbreite 1,6 MHz, Abtastrate max. 4 MS/s,
48 Signalkonditionierung Ladung ±5 nC,
48 CMRR Trimming,
48 passende DIN Gegenstecker,
48 Analogausgänge

Optionen:
Eingangsbereiche ±5 nC und ±450 pC (Messbereich ±250 mV entfällt)
3 Stand-Alone Optionen mit je einer 64 GB Solid State Disk

Zum LTT24 System



Das DATaRec 4 System benötigt kein Übergehäuse; die Module können mechanisch miteinander verbunden, aber auch (weiträumig) getrennt voneinander betrieben werden. Einige Meter Abstand können mit Kupferkabeln überbrückt werden, optionale Lichtwellenleiter und entsprechende Umsetzer ermöglichen mehrere hundert Meter Abstand.

Alle Module können direkt aus 17-28 VDC versorgt werden; für den Betrieb im Labor sind passende Netzteile verfügbar.

Das Ladungs-Eingangsmodul verfügt über single ended Eingänge, jedoch sind die Masseeingänge sternförmig so zusammengeführt, dass auch hier keine Störeffekte auftreten sollten.

48 Kanal System

8 sechskanalige Eingangsmodule CHG6F mit Ladungsverstärkern, AC-gekoppelt, Kanäle nicht untereinander, jedoch gegenüber anderen Modulen galv. isoliert, Eingangsbereiche 2 pC bis 10.000 pC (1/3/6/10 Schritte), Bandbreite 80 kHz, Abtastrate max. 200 kS/s bei 24 Bit Auflösung, MicroDot Anschlüsse,
8 sechskanalige Analogausgangsmodule OUT6, Ausgabebereiche ±0,5 V bis ±5 V, Bandbreite 80 kHz, DAC 24 Bit / 200 kS/s, BNC Anschlüsse,
1 Link-Modul LMF2-FER zur Synchronisierung von bis zu 16 Ein- und Ausgangsmodulen, Gigabit-Ethernet-Schnittstelle zum PC, USB 2.0 Schnittstelle für Speicherstick, Media-Anschluss für optionales Speichermodul, mit LAN und USB Kabel sowie D4 Recorder Software zur Parametrierung, Steuerung der Messung und Wiedergabe, mit Aussteuerungsanzeige,
1 AC Power Modul PWAC

Optionen:

Speichermodul mit 128 GB Flash Speicher
Speichermodul mit 256 GB Flash Speicher
Edas WinPlus Software zur komfortablen Parametrierung mit Skalierung in phys. Einheiten, Online-Darstellung, Post-Processing und Datenexport

Zum DATaRec 4 System

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

     
Go To Top